Chai Tee ganz einfach selber machen

Roll die Yogamatte aus, verbieg die Beine zum Lotussitz und übe nochmal den Sonnengruß – jetzt ist Zeit für selbst gemachten Masala Chai. Und den allerbesten Chai der Welt machst DU! Zuhause, selbst und in wenigen Minuten.
Wir zeigen Dir, wie es geht und was Du dafür brauchst. Los geht's!

LECKERER CHAI - SELBST GEMACHT

Du brauchst (Angaben für je 0,3 l)

  • 1 guter EL Chai-Teemischung, z. B. GURU MASALAS SONNENGRUSS
  • 200 ml kochendes Wasser
  • 100 ml frische Milch (alternativ Soja-, Mandel-, Hafermilch etc.)
  • 2 TL Honig, Agavendicksaft oder Kandis
  • Teezubereiter MADAME DU PRESS oder Kanne mit Sieb oder Teefilter
  • kleiner Milchtopf oder Mikrowelle und evtl Milchaufschäumer
  • große Gläser, z. B: BALL Mason Jars

Und so geht's

  • 1 EL Chai-Mischung in den Zubereiter und 200 ml kochendes Wasser aufgießen
  • 5 bis 8 Minuten ziehen lassen, je länger desto würziger und kräftiger
  • in der Zwischenzeit 100 ml Milch vorsichtig im Topf oder in der Mikrowelle erhitzen (nicht kochen!)
  • Willst Du Schaum, dann leg jetzt los – sehr zu empfehlen!
  • Nun den heißen Tee in ein Glas und den Honig dazugeben. Erst wenn er sich aufgelöst hat, gib die Milch und den Schaum dazu. 
  • Ein paar Raspeln frischen Ingwer und Chilliflocken auf die Krone legen. Löffel rein. Lass es Dir schmecken!

 

 

 

Masala ist indisch und bedeutet erst mal nichts anderes als „Mischung“. Chai (gesprochen „TSCHAI“) kommt vom chinesischen Wort für Tee „Chá“. Wörtlich übersetzt ist somit jede Teemischung ein Masala Chai. Wir Europäer meinen damit aber meistens schwarzen Tee wie Assam oder Darjeeling mit einer speziellen Mischung aus orientalischen Gewürzen.
Wir haben für Dich genau die richtigen Tees und Zubehör für Deinen köstlichen Chai.

GURU MASALAS SONNENGRUSS

Klassischer Masala Chai - vielleicht der beste Deines Lebens. Kräftiger Assam-Schwarztee mit spannenden Gewürzen von Anis bis Zimt, 100% Bio und koffeinhaltig.

CHAI MACH GLAS

Gut-schmecken trifft Gut-aussehen und Gut-in-der-Hand-liegen. Für jede Chailaune und mit Schraubdeckel sogar unterwegs dabei. Auch für Eistee, Sirup oder Marmelade.

SCHOKO CHAI & TRÄUMEREI

Dieser Chai wickelt Dich ums Teeglas. Er ist würzig - sehr würzig klar. Aber vor allem schmeckst Du Kakao und zusammen mit der Milch - ein Traum. 100 % Bio und ohne Koffein.

MADAME DU PRESS

Dieser Zubereiter zaubert Dir vollen Chai-Geschmack. Viel Platz zum Entfalten für bis zu 4 große Gläser. Ohne Schnörkel, ganze Kraft, perfekter Tee. Für alle Sorten.

TANTE SHANTI WACH UND FLINK

Guter Schwarztee kombiniert mit herber Mate und dazu eine lebhafte Gewürzkombination. Energiegeladen mit reichlich Koffein. Jedoch überraschend frisch.

SIEBENFEIN

Teesieb von 5 CUPS and some sugar

Das Edelstahl-Teesieb siebt, seiht und schöpft ab, was in den Tee aber nicht in Deinen Mund gehört. Teekrümel adé. Saubere Chai-Zubereitung mit Kanne oder Topf.

Das Wort Chai (sprich: Tschai) ist vom chinesischen „Chá“ abgeleitet und heißt übersetzt „Tee“. Doch wenn hier von Chai die Rede ist, dann geht es um Masala Chai, der indischen Variante. Er hat seinen Siegeszug hierzulande unter dem Begriff Yogi-Tee angetreten. Masala Rezepte gibt es wie Sand am Meer. In Indien werden sie als Familiengeheimnis von Generation zu Generation weiter gegeben. Dabei kommt es vor allem auf die Gewürzmischung an und wie deren Aromen ins heiße Getränk kommen. Mal mit süßer Kondensmilch, mal mit Honig und Milch oder einfach nur Zucker – immer gesüßt und nicht selten sogar direkt in Milch zubereitet.
Doch der Hauptbestandteil des Masala ist starker schwarzer Tee - meistens Assam, selten Darjeeling.

Würzig, milchig, süß. Daran erkennst Du echten Chai. Den Unterschied zu Instantpulver schmeckst Du sofort! Du kannst im Grunde eine Portion Gewürze mit allen Zutaten, die Du sonst auch magst mischen und entwickelst so Dein eigenes Chai-Geheimrezept - mit und ohne Koffein. Probier Deine eigene Mischung aus.

Misch Deinen eigenen Chai Tee

MENGE
Chai wird kräftig aufgebrüht, 1 Esslöffel auf ein Glas sollte es schon sein. Die Ausgewogenheit von Tee zu Wasser und der Anteil der Gewürze machen den Chaigeschmack aus. Hier ein paar „Nummer sicher“ Chai-Mischungen.

ZIEHZEITEN
Damit der schwarze Tee nicht zu bitter wird: 5 bis 8 Minuten. Hast Du eine Mischung ohne schwarzen Tee, dann kann die Ziehzeit auch über 10 Minuten betragen. Je länger, desto würziger. Chai ohne Koffein findest Du hier.

SÜSS
Alles ist erlaubt: Streuzucker, Kandis, Honig, Ahorn- oder Zuckerrübensirup oder auch Karamell. Sorge vor allem dafür, dass sich die Süße gut entfalten kann. Probier mal süße Kondensmilch aus der Dose oder Tube. Milch brauchst Du dann nicht mehr. Noch verrückter:
Orange-Ingwer-Zucker.

MILCH
Milch muss nicht, sollte aber, wenn Du den authentischen Geschmack haben möchtest. Statt frischer Milch kannst du jede Milchalternative nutzen: Soya, Hafer, Mandel, Haselnuss, Reis ... Unser Tipp: Probier mal Hanfmilch – die ist reich an Omega-3-Fettsäuren und schmeckt leicht karamellig.

WÜRZE
Gewürze aus der Weihnachtsbäckerei sind perfekt geeignet. Teste auch mal scharfen Chili, frischen Ingwer, spritzige Zitrusschalen oder auch kräftige Muskatnuss. Für einen Mega-Gewürz-Kick die Gewürze in einem Topf mit Wasser auskochen. Dann erst den schwarzen Tee für 3 bis 5 Minuten mitziehen lassen. Schau Dich in unserem Zutatenregal um.

TEEMISCHUNG
20 % Gewürzanteil sollten deine Chai-Teemischung immer haben - eher mehr. Wir können Dir derzeit einen klassischen Masala-Chai, eine koffeinfreie Chai-Variante mit Kakaonoten, eine frische und energetische Gewürzteemischung oder eine koffeinfreie rot-fruchtige Teemischung anbieten. Jede fertige Teemischung kann mit wenigen Klicks angepasst werden oder Du braust Dein ganz eigenes Chai-Süppchen.

ZUBEREITUNG
Das Aufbrühen funktioniert im Topf und in jeder Teekanne, wenn Du den Tee nach dem Ziehen über ein Sieb abgießt. Gib den Zutaten viel Platz sich zu entfalten. Eine Kanne mit Sieb oder ein Sieb im Glas gehen auch, wenn das Sieb feinmaschig und schön weit (groß) ist. Der Papierteefilter ist wegen seinen begrenzten Volumens hier nicht die erste Wahl. Am besten eignen sich Frenchpress und der unschlagbare SCHNELLBEREIT Teezubereiter.

UND SONST?
Für die heißen Tage probiere Deinen Chai mal als Eistee! Du brauchst nur ein paar Eiswürfel und Durst. Den Saft ersetzt Du einfach durch Milch. So macht man Eistee.