Matcha zubereiten

Matcha richtig zubereiten

Du steckst im tiefsten Nachmittagstief Deines Lebens? Du brauchst – sofort! – Energie, aber ohne nervös und hibbelig zu werden? Dann brauchst Du Matcha! Der zu Puder gemahlene, japanische Grüntee macht Dich richtig wach und dazu hervorragend konzentriert! Und schmeckt auch noch so fabelhaft frisch und süßlich .... Hier erfährst Du, wie Du Deinen Matcha richtig zubereiten kannst –
und das in nur 4 einfachen Schritten!

Matcha zubereiten


Für Deinen grünen Wachmacher brauchst Du:

So geht's

Matcha zubereiten


1. Weich Deinen Matchabesen ein

Gib 100 ml kochendes Wasser in Deine Matchaschale (Chawan) und stell Deinen Matchabesen (Chasen) hinein. So weichen die Borsten auf und Du verhinderst, dass sie beim Aufschäumen des Matcha abbrechen.
Damit das Wasser schneller auf die gewünschten 80 °C abkühlt, kannst Du schonmal kleine, schnelle Zickzack-Schwünge üben und so nebenbei Dein Handgelenk aufwärmen. Beim Temperaturmessen hilft Dir ELWOOD.


2. Rein mit dem Matcha

Wenn das Wasser auf 80 °C abgekühlt ist, nimmst Du den Matchabesen aus dem Wasser und gibst 2 Matchalöffel (Chashaku) voll Matcha hinein. Das entspricht ca. 2 g oder einem leicht gehäuften Teelöffel. Wenn Du Deinen Matcha intensiver oder etwas leichter möchtest, dann gibst Du einfach noch einen Löffel dazu oder lässt einen weg.

Matcha zubereiten
Matcha zubereiten


3. Schlag Deinen Matcha auf

So, jetzt ist der große Moment für Deinen Matcha gekommen: Ärmel hochkrempeln und los geht’s! Ca. 15 Sekunden lang schlägst Du ihn jetzt mit dem Matchabesen auf, und zwar mit kleinen, schnellen Bewegungen im Zickzack aus dem Handgelenk. Deine Mühe wird belohnt: Mit der Zeit bildet sich ein ganz feiner Schaum auf Deinem Matcha, der ein wunderbar samtiges Mundgefühl zaubert. Mmmmh!


4. Lass es Dir schmecken!

Deinen fertigen Matcha kannst Du jetzt entweder pur genießen, oder ihn mit einer Milch Deiner Wahl verfeinern... vielleicht mit cremiger Kokosmilch, dazu etwas Agavendicksaft... einfach himmlisch!

Matcha zubereiten

Das Besondere an Matcha

Matcha zubereiten
  • Du trinkst die ganzen Blätter in Pulverform mit, anstatt sie „nur“ aufzugießen. Dadurch nimmst Du alle tollen Stoffe aus dem grünen Tee komplett auf: Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Antioxidantien, Gerbstoffe und Aminosäuren! Genau die machen grünen Tee so gesund.

  • Matcha ist super für Deine Gesundheit: Er regt den Stoffwechsel und die Gehirnfunktion an, ist gut für innere Organe und soll sogar bei der Vorbeugung oder Verlangsamung vieler Krankheiten helfen, wie zum Beispiel Erkältungen, Krebs, Asthma, oder Alzheimer! Dann wollen wir mal hoffen, dass die Studien stimmen ...

  • Sein hoher Koffeingehalt macht Dich richtig wach!

  • Die Aminosäure L-Theanin macht Dich gleichzeitig entspannt und konzentriert!

  • Der Koffeingehalt von 1–1,5 Teelöffeln Matcha entspricht dem eines Espresso, belebt aber über einen längeren Zeitraum – und ganz ohne Herzrasen!

 

 

Alles für Deinen Matcha

MATCHALÖFFEL CHARLIE CHASHAKU

Matcha zubereiten

5 CUPS BIO MATCHA

Matcha richtig zubereiten

MATCHABESEN MAMFRED

Matcha richtig zubereiten

TORSTEN TAKI

Matcha richtig zubereiten

SABINE SAKURA

Matcha richtig zubereiten