Header

SO WIRD AUS WASSER FREUDE GEMACHT

Beim Lesen einschlafen? Kannst Du vergessen!

Jedenfalls bei "TEE - Wie man aus Wasser Freude macht!". Diese 144 Seiten gehören nicht einmal ins Bett, sondern in Deine Küche. Und dabei geht es immer nur um das Eine: Um den Spaß in Deiner Tasse. Wie in einem Rezeptbuch lernst Du das Teemischen, das Zubereiten von frischen Tees, Eistee, Teecocktails. Und natürlich lernst Du auch etwas über Tee. So, wie Du 5 CUPS kennst: Gewitzt und auf den Punkt. Bloß keine Wissenschaft daraus machen. Also ab in die Küche und das Wasser heiß gemacht!

 

PLITSCH, PLATSCH …
DIE KÜCHE WIRD ZUM TEELABOR

Drei Kapitel, drei Arten von Vergnügen.

SCHLAU MIT TEE - so geht’s los. Alles, was Du über Tee wissen wolltest, kurz und knapp. Kanntest Du schon Pu-Erh oder Oolong? Und warum ist loser Tee besser als die meisten Teebeutel? Wie mischt man eigentlich Tee selbst und was passt zusammen? Ein ganz, ganz kurzes Vorspiel!

 

 

Bei HERR OBER, DIE TEEKARTE BITTE wirst Du ins heiße Wasser geschmissen. Kurzer Equipment-Check und schon gehts los: Tee selbst mischen, Step-by-Step erklärt, aufbrühen, trinken. Lächeln. Weiter geht’s mit Tee aus frischen Zutaten, dann lernst Du den Tea Shot kennen, den Espresso unter den Tees. Danach entdeckst Du die besten Eisteerezepte der Welt - seitenweise eiskalter Genuss. Ein Exkurs durch Zucker und Süßmittel und schließlich - tatatataaaa - die populärsten Arten Teecocktails zu machen. So bunt kann Tee sein und Du hast es drauf!

WIE MAN FREUNDE GLÜCKLICH MACHT? … erfährst Du im dritten Teil. Woohooo! Man muss nichts neu erfinden, sondern einfach machen. Die Einladungskarte mit Tee färben - einfach. Und wenn die Freunde endlich da sind, legt ihr los: würzig-heiße Chai-Runde, Eistee-Sause auf der Terasse, High Tea mit Scones und Sandwiches und ein (fast) professionelles Tea Tasting bringen Vergnügen in die Tassen und Gläser. Und wenn das noch nicht reicht, dann wird zusammen gebastelt: Adventskalender, Teetütchen, Stövchen, Teebeutel.

 

WER WAR DAS? HM??

Moritz! Und Patrick.

Zwei der 5 CUPS haben es einfach nicht mehr ausgehalten. Diese schnarchigen Teebücher, die man so in die Hände bekommt. Okay ja, viele sind wirklich gut, weil sehr detailliert - aber mit Spaß am Tee hat das noch nichts zu tun. Also blieben die beiden sich treu und haben es einfach besser machen wollen. 

"Wir brauchten irgendetwas, um unsere vielen Ideen festzuhalten. Also warum nicht gleich ein Buch daraus machen?", sagt Moritz Weeger dazu. Und Patrick Ulmer meint: "Woher sollen die Leute denn wissen, was man mit Tee alles anstellen kann, wenn es Ihnen niemand zeigt?" 

Ob das Buch mit seinen 144 Seiten und 100 Bildern gelungen ist, musst Du selbst entscheiden. Beide garantieren: Einschlafen ausgeschlossen!

Und wenn Du mit Ihnen darüber fachsimpeln möchtest, kannst Du das hier tun: teebuch@5cups.de.

SO SIEHT FREUDE AUS